Heidenhain iTNC530

Hier kann alles, was mit Postprozessoren zusammenhängt, geschrieben werden.
Antworten
wiedNTEC
Beiträge: 4
Registriert: 25.03.2017, 19:15

Heidenhain iTNC530

Beitrag von wiedNTEC » 12.09.2019, 12:03

Hallo zusammen.
ich würde gerne den max. Vorschub über FMAX aufrufen und in den Bearbeitungszyklen hinterlegen (anstelle 99999).
Macht er aber nicht - er schließt die Eingabe ab und der Vorschub ist dann "0".
Gibt es eine Möglichkeit das zu ändern?

Condacam 3.1 PP heidenhainTNC_i530.txt

Danke !!

Benutzeravatar
3DMSOFT
Site Admin
Beiträge: 1187
Registriert: 07.05.2006, 14:20
Kontaktdaten:

Re: Heidenhain iTNC530

Beitrag von 3DMSOFT » 13.09.2019, 08:45

Hallo, in welchen "Bearbeitungszyklen" ? Alle Eilgänge werden im TNCi530-PP bereits mit FMAX ausgegeben! Einschließlich der Bohrzyklen.
Was ist also gemeint?

MFG Jens Tonak
3D-M-SOFT GmbH
Herrengrabenweg 31 | D-19061 Schwerin
Telefon: (0385) 61737343 | Fax: (0385) 61737355
www.condacam.eu | E-Mail: Info@condacam.eu

wiedNTEC
Beiträge: 4
Registriert: 25.03.2017, 19:15

Re: Heidenhain iTNC530

Beitrag von wiedNTEC » 16.09.2019, 18:09

hallo herr tornak.
dem ist leider nicht so - oder ich gebe etwas falsches an oder stelle mir das falsch vor.
beispiel tiefbohrzyklus. dort kann der abfahr- oder anfahrvorschub nicht auf FMAX gestellt werden (das resultat ist immer = 0).
also zumindest bei mir.

hier ein beispiel.
PP heidenhainTNC_i530, tiefbohrzyklus. bohrtiefe 25 mm, abheben nach 8 mm

0 BEGIN PGM Unbenannt MM
10;TOOL 1 DRILL D10.500,W65.000,S50.000,A70.000
20 BLK FORM 0.1 Z X+165.293 Y+169.016 Z+0.000
30 BLK FORM 0.2 X+210.582 Y+214.305 Z+0.000
40 TOOL CALL 1 Z S8000
50 TOOL DEF 1
60 L X+187.938 Y+191.661 R0 FMAX M3
70 L Z+4.000 FMAX
80 L Z+3.000 F0 --> hier sollte FMAX stehen
90 L Z-8.000 F400
100 L Z+3.000 F0 --> hier sollte FMAX stehen
110 L Z-5.000
120 L Z-16.000 F400
130 L Z+3.000 F0
140 L Z-13.000 --> hier sollte FMAX stehen

150 L Z-24.000 F400
160 L Z+3.000 F0
170 L Z-21.000 --> hier sollte FMAX stehen
180 L Z-25.000 F400
190 L Z+4.000 F0 --> hier sollte FMAX stehen
200 L Z+104.000 FMAX
210 M30
220 END PGM Unbenannt MM

Benutzeravatar
3DMSOFT
Site Admin
Beiträge: 1187
Registriert: 07.05.2006, 14:20
Kontaktdaten:

Re: Heidenhain iTNC530

Beitrag von 3DMSOFT » 16.09.2019, 18:54

Hallo,
FMAX ist ja auch kein numerischer Vorschub... Die Eingabefelder für die Vorschübe erwarten Zahlen. Zeichenketten werden als "0" quittiert... Versucht man also in den Vorschub-Eingabefeldern den Eilgang via "FMAX" zu aktivieren, ensteht "F0"...

Wir können Ihnen allerdings den Postprozessor so anpassen, dass alle Vorschub-Eingaben von "99999" (oder größer) als "FMAX" ausgegeben werden. Da jedoch die Änderungen umfangreicher wären, können wir das nicht kostenlos über das Forum lösen... Wir würden Ihrer Firma dazu gegebenenfalls ein Angebot für die PP-Anpassung unterbreiten....


Mit freundlichen Grüßen Jens Tonak
3D-M-SOFT GmbH
Herrengrabenweg 31 | D-19061 Schwerin
Telefon: (0385) 61737343 | Fax: (0385) 61737355
www.condacam.eu | E-Mail: Info@condacam.eu

wiedNTEC
Beiträge: 4
Registriert: 25.03.2017, 19:15

Re: Heidenhain iTNC530

Beitrag von wiedNTEC » 17.09.2019, 16:13

das wäre eine möglichkeit.
hält er denn den vorschub, wenn 99999 eingegeben wird auch in der nächsten zeile (oder geht es auf den programmierten berbeitungswert zurück)

Benutzeravatar
3DMSOFT
Site Admin
Beiträge: 1187
Registriert: 07.05.2006, 14:20
Kontaktdaten:

Re: Heidenhain iTNC530

Beitrag von 3DMSOFT » 18.09.2019, 08:22

Hallo, der Vorschub bleibt solange erhalten bis dieser geändert wird. Also auch die folgenden Zeilen bleiben auf Eilgang sofern sich nichts ändert...
3D-M-SOFT GmbH
Herrengrabenweg 31 | D-19061 Schwerin
Telefon: (0385) 61737343 | Fax: (0385) 61737355
www.condacam.eu | E-Mail: Info@condacam.eu

Benutzeravatar
bs-weiler007
Beiträge: 176
Registriert: 25.06.2008, 16:47
Wohnort: Düren NRW

Re: Heidenhain iTNC530

Beitrag von bs-weiler007 » 18.09.2019, 08:33

Hallo,

warum machst du das ganze nicht über die Werzeugbibliothek ?
Da kannst du zu jedem deiner Werkzeuge die benötigten Parameter abspeichern.
Diese werden dann automatisch beim anwählen aufgerufen.

Das ganze geht recht einfach. Zudem ist es flexibler als die Variable FMAX ewig verbiegen
zu wollen. Dazu gehört natürlich dann auch die Pflege der Werkzeugbibliothek.

Ich hänge mal ein Bild an.

Gruß Dieter
WerkzeugBibliothek.jpg

wiedNTEC
Beiträge: 4
Registriert: 25.03.2017, 19:15

Re: Heidenhain iTNC530

Beitrag von wiedNTEC » 19.09.2019, 10:01

hallo dieter.
damit komme ich klar. wenn ich das gewusst hätte.... DANKE !!

Noch eine andere frage ( die villeicht ähnlich gelöst werden kann). gibt es die möglichkeit, einem bearbeitungsschritt einen kommentar hinzuzufügen?

Benutzeravatar
bs-weiler007
Beiträge: 176
Registriert: 25.06.2008, 16:47
Wohnort: Düren NRW

Re: Heidenhain iTNC530

Beitrag von bs-weiler007 » 19.09.2019, 18:00

Hallo,

ja auch das ist ganz einfach möglich.
Einfach im Manager Fenster einen Rechtsklick auf NC-Jobs ausführen und Klartext NC-Job erstellen
auswählen. Dann öffnet sich ein Dialogfeld wo du verschieden Macros auswählen kannst. Die Macros
werden über copy & paste in das Dialogfeld eigefügt. Du kannst aber auch eigenen G-Gode darin programmieren.

Siehe die beiden Bilder im Anhang.

Ich empfehle dir aber auch mal einen Blick in das Handbuch zu werfen. Da wird einiges sehr gut
beschrieben. Das Handbuch ist in der Hilfe integriert. Sollte das nicht reichen kannst du dir ja mal
überlegen ob du nicht einen Lehrgang mitmachen willst.

Gruß Dieter
G-Code Manuell.jpg
G-Code Manuell_2.jpg

Benutzeravatar
3DMSOFT
Site Admin
Beiträge: 1187
Registriert: 07.05.2006, 14:20
Kontaktdaten:

Re: Heidenhain iTNC530

Beitrag von 3DMSOFT » 20.09.2019, 12:33

Ach Dieter... wenn wir dich nicht hätten :D
3D-M-SOFT GmbH
Herrengrabenweg 31 | D-19061 Schwerin
Telefon: (0385) 61737343 | Fax: (0385) 61737355
www.condacam.eu | E-Mail: Info@condacam.eu

Antworten